Wir über uns
Philosophie
Leistungen
Fotografie
Produktdesign
.............................
Referenzen
.............................
Kontakt
Impressum
AGB
AKTUELL

Portfolio meiner Tätigkeit

weiter …
Wir über uns arrow AGB

Geschäftsbedingungen
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

VERTRAGSVERHÄLTNIS
Der Werbegrafik-Designer arbeitet nur im Rahmen der gegenüber seinem Kunden eingegangenen Verpflichtungen (Auftrag), die vom Werbegrafik-Designer mit seinem Kunden getroffenen Vereinbarungen sind vor allem Werksverträge. Das rechtsgültige Zustandekommen eines Werkvertrags ist an keine bestimmte Form gebunden, ein Werkvertrag kommt daher bereits rechtsgültig zustande, wenn der Auftrag des Kunden vom Werbegrafik-Designer auch nur mündlich oder fernmündlich angenommen wird. Voraussetzung für das gute Gelingen einer Arbeit ist, dass der Kunde dem Werbegrafik-Designer möglichst präzise seine Ideen, Vorstellungen und Wünsche bekannt gibt. Alle vom Kunden geäußerten Wünsche, Gedanken, Anregungen und dgl. haben keinen Einfluss auf die Honorarbemessung und begründen kein Miturheberrecht des Kunden an den urheberrechtlich geschützten Leistungen des Werbegrafik-Designer. Die gegenseitige Vermittlung der Ideen- und Inhaltsvorstellungen sowie die Beschaffung der notwendigen Daten, Informationen und Unterlagen durch den Kunden sind selbstverständlich Voraussetzung für das Gelingen der Arbeit des Werbegrafik-Designers.

URHEBERRECHTLICHE BESTIMMUNGEN
Das gesetzliche Urheberrecht des Werbegrafik-Designers an seinen Arbeiten ist unverzichtbar. Auf welche Art, mit welchen Mitteln sowie innerhalb welcher örtlichen und zeitlichen Grenze seine Arbeiten von seinen Kunden benützt werden dürfen, bestimmen die getroffenen Vereinbarungen. Dem Kunden eingeräumte Nutzungsrechte dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Werbegrafik-Designers als Urheber an Dritte entgeltlich oder unentgeltlich übertragen werden.

NUTZUNGSRECHTE
Erst nach ordnungsgemäßer Bezahlung des vereinbarten Werklohnes (Honorar) ist der Kunde befugt, die urheberrechtlich geschützten Arbeiten in der vereinbarungsgemäß gelieferten Ausführung und Größe zu dem vereinbarten Zwecke und in dem festgelegten Umfang zu nutzen. Urheberrechtlich geschützte Leistungen dürfen weder im Original noch bei der Reproduktion auch nur teilweise geändert werden. Nachahmung, welcher Art auch immer, sind unzulässig. Die Signierung durch den Werbegrafik-Designer ist wesentlicher Bestandteil seiner urheberrechtlich geschützten Leistungen und darf ohne Zustimmung des Urhebers nicht weggelassen werden. Die Entwurfsoriginale bleiben Eigentum des Urhebers und können nach erfolgter Verwendung zurückgefordert werden. Bei Nutzung über eine normale Auflagenhöhe hinaus steht dem Grafiker ein erhöhtes Honorar zu.

Werden urheberrechtlich geschützte Leistung des Werbegrafik-Designers über die vereinbarte Form, den Zweck und Umfang hinaus genutzt, so ist der Kunde verpflichtet, dem Werbegrafik-Designer hierfür einen weiteren zusätzlichen angemessenen Werklohn (Honorar) zu bezahlen. Wird ein geschütztes Werk des Werbegrafik-Designers über die vereinbarte Form, den Zweck und den Nutzungsumfang hinaus vom Kunden mehrfach verwendet, etwa für ein Plakat sowie auch für einen Prospekt, so wird es nach dem höher zu bewertenden Verwendungszweck (Plakat) berechnet und für jeden weiteren Verwendungszweck 30% des betreffenden Honorars (Prospekt) aufgeschlagen.

Die Ausführung oder Umarbeitung von Leistungen des Werbegrafik-Designers für über die ursprüngliche Vereinbarung in welcher Form auch immer hinausgehende Nutzung darf nur vom Werbegrafik-Designer oder einer von ihm beauftragte Person durchgeführt werden und wird gesondert in Rechnung gestellt.

Bei geschützten Leistungen des Werbegrafik-Designers, deren Nutzungsumfang bei Vertragsabschluß noch nicht feststeht oder als Handelsobjekt im geschäftlichen Verkehr zur unbeschränkten Nutzung geeignet sind, besteht das Honorar aus zwei Teilen; zum einen als Honorar für die Ausarbeitung im Original; zum zweiten als Vergütung für die unbeschränkte Übertragung der Nutzungsrechte.

Ist bei Vertragsabschluß die Vergütung für die unbeschränkte Übertragung aller Nutzungsrechte nicht ausdrücklich festgelegt worden, so stellt das vereinbarte Honorar lediglich das Entgelt für die Ausarbeitung der in Auftrag gegebenen Leistung dar. Die Vergütung für die Einräumung der uneingeschränkten Nutzungsrechte an den Kunden ist dem Werbegrafik-Designer dann vorbehaltlich einer konkreten diesbezüglichen Vereinbarung in eben derselben Höhe wie der Werklohn für die Ausarbeitung der geschützten Leistung zu bezahlen. Vor Bezahlung steht dem Kunden kein wie immer geartetes Nutzungsrecht zu.

NUTZUNGSHONORAR
Das Nutzungshonorar bemisst sich gemessen nach dem vereinbarten Nutzungsumfang durch den Kunden (Auftragshöhe u.a.) oder ist die Vergütung für die uneingeschränkte Überlassung aller Nutzungsrechte an den Auftraggeber als Kunden. Wird eine Arbeit über den ursprünglichen Zweck hinaus genutzt, so wird eine zusätzliche Gebühr verrechnet. Als Untergrenze sind 30% des Entwurfshonorars hinzuzurechnen, wobei der Berechnung die höher gewertete Auftragskategorie (z.B. Warenzeichen und Briefbogen) als Ausgangspunkt genommen wird (Warenzeichen).

VORENTWÜRFE
Vorentwürfe sind alle skizzenhaften grafischen Konzepte, auch Teile derselben. Diese sind urheberrechtlich geschütztes Eigentum des Werbegrafik-Designers und dürfen weder nachgebildet, vervielfältigt noch dritten Personen, zu welchem Zwecke immer, überlassen oder zur Kenntnis gebracht werden. Für alle, aus welchem Grunde immer, nicht zur weiteren Ausführung gelangen, urheberrechtlich geschützte Vorarbeiten gebührt dem Werbegrafik-Designer für den Zeitaufwand und die geistige Leistung ein angemessenes Honorar. Mit der Bezahlung desselben erlangt der Auftraggeber als Kunde keinerlei Rechte an diesen Leistungen. Jede Nutzung ist unzulässig. Nicht zur weiteren Bearbeitung oder Ausführung gelangte Vorentwürfe sind dem Werbegrafik-Designer auf Verlangen unverzüglich zurückzustellen. Das Skizzenhonorar beträgt in der Regel mindestens ein Drittel des für die entsprechende Sparte zu berechnenden Gesamthonorars. Werden weitere Vorentwürfe verlangt und geht der Umfang der Entwurfsleistung über den Rahmen hinaus, ist eine höhere Berechnung der Vorgenannten gerechtfertigt.

HAFTUNG
Der Werbegrafik-Designer ist verpflichtet, die ihm erteilten Aufträge sorgfältig und fachgerecht auszuführen und dabei alle Interessen seines Kunden zu wahren. Der Kunde seinerseits haftet dafür, dass die zur Bearbeitung und Verwertung den Werbegrafik-Designer übergebenen Unterlagen zur Vorlage und Vervielfältigung verwenden werden dürfen. Der Werbegrafik-Designer haftet nicht für die wettbewerbs- und warenzeichnungsrechtliche Zulässigkeit oder Eintragungsfähigkeit seiner Leistungen. Für Druck und Ausführungsfehler, welche der Kunde in dem von ihm als druckreif bezeichneten Abzug übersehen hat, ist der Werbegrafik-Designer nicht haftbar. Telefonische oder telegrafisch vom Kunden angegebenen Satzänderungen werden vom Werbegrafik-Designer ohne Haftung für Richtigkeit durchgeführt.

Der Werbegrafik-Designer ist zur Wahrung aller ihm anvertrauten Geschäftsgeheimnisse verpflichtet.